Wissenswertes

Hilfe und Antworten zu häufigen Fragen

Zu den Ursachen von Algenbewuchs an Fassaden

Algen- und Pilze an Fassaden sind ein wachsendes Problem unserer Zeit. Die Ursache für einen Befall ist meist eine Kombination aus örtlichen und bauphysikalischen Gegeben­heiten.

An Gebäuden sind Algen- und Pilze oftmals schon mit bloßem Auge als farbige Bereiche auf der Ober­fläche zu erkennen – je nach Art grünlich bis bläulich schwarz.

Aber auch eine Rotfärbung ist meistens auf Algen- und Pilzbewuchs zurückzuführen.

Ist die Fassade einmal von kleinsten Sporen befallen, wachsen Algen und Pilze unaufhaltsam schnell bis sie sich auf der gesamten Fassade verteilt haben.

Spätestens dann lassen sie auch die schönsten Fassaden unansehnlich wirken.

Warum wachsen Algen und Pilze an Fassaden?

Der Oberputz an gedämmten Fassaden wird wärme­technisch so stark vom Mauerwerk abgekoppelt. dass sich auf ihnen durch nächtliche Abkühlung der Oberfläche (Unterschreitung der Taupunkttemperatur) verstärkt Tauwasser bildet.

Dieses ausgeprägte Feuchtigkeitsbild begünstigt das Algenwachstum! Geringe oder keine Dachüber­stände in Verbindung mit Schlagregen. unter­stützen den Biozidbefall.

Sind Bäume und Sträucher für Fassaden ein Problem?

Bäume oder Sträucher sorgen durch ihren Schatten­wurf dafür. dass Fassaden an diesen Stellen schlechter auftrocknen können. Blumentöpfe oder Deko-Gegenstände sollten möglichst nicht direkt an die Fas­sade angrenzend platziert werden.

Die sogenannte Wetterseite ist bei den meisten Gebäuden am stärksten betroffen, da die Sonne an dieser Seite kaum für Wärme sorgt. Die Wetterseite bleibt somit länger feucht als die Übrigen.

Ist die Kipplüftung ein Problem für Fassaden?

Kennen Sie diese schwarzen Verfärbungen direkt über den Fenstern? Diese werden durch Dauerkipp­lüftung gefördert. Bleibt das Fenster stets gekippt. strömt warme Luft nach außen und an der Fassade empor. Durch die warme Luft bildet sich direkt über dem Fenster vermehrt Kondenswasser.

Durch das erhöhte Feuchtangebot setzen sich Algen und Pilze an diesen Stellen besonders schnell und dicht fest. Meistens handelt es sich hierbei um Schimmelpilze.

Welche Faktoren begünstigen den Pilz- und Algenbefall?

Begünstigt wird der Algen- und Pilzbefall, wenn sich in unmittelbarer Umgebung der Fassade Gewässer, Feuchtbiotope, landwirtschaftlich genutzte Flächen, sowie Bäume und Sträucher befinden.

Hinzu kommt die Art der Fassadenoberfläche, die Jahres­durchschnittstemperatur oder auch die Sporenver­teilung durch Wind und Wetter.

Ist Ihre Fassade betroffen?

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.